Rentforts Kapitän Sebastian Blume über seine Stoßgebete

Am Freitag steigt das Bezirksliga-Derby. Der BV Rentfort empfängt den SV Zweckel. WAZ-Mitarbeiter Jonas Ortmann sprach mit beiden Kapitänen. Rentforts Sebastian Blume will vor allem für Marcel Cornelissen eine alte Rechnung begleichen.

Herr Blume, Sie sind Fan des BVB. Da kennen Sie den Satz: ‘In einem Derby ist alles möglich.’

Blume: Das ist am Freitag definitiv auch der Fall. Das hat jeder verstanden. Ich habe lange nicht mehr so viel Feuer im Training gesehen wie am Dienstag.
„Ihm ist das 9:2 sicherlich ein Begriff“

Wissen Sie, wann das letzte Pflichtspiel zwischen Rentfort und Zweckel war?

(überlegt) Ich habe das Mal gelesen. 2002?

Am 20. Mai 2007. Endstand: 9:2 für Zweckel!

Ich hörte davon. Dass Corne nicht mehr unser Trainer ist, haben alle mitbekommen. Es gibt keinen, dem es so weh tun wird, nicht an der Linie zu stehen, wie ihm. Weil ich weiß, was ihm das Spiel bedeutet hätte. Ihm ist das 9:2 sicherlich ein Begriff. Alleine ihm sind wir es schuldig, einiges zu reparieren.

Warum ist das Spiel so besonders?

Zum einen habe ich am Freitag Geburtstag. Zum anderen fliege ich am Samstag in den Urlaub. Ich habe Stoßgebete gesendet, dass das Spiel irgendwie auf Freitag verlegt wird. Man wird von allen Seiten darauf angesprochen, dass jetzt etwas kommen muss. Diese Möglichkeit gab es in den letzten Jahren einfach nicht, dass wir im direkten Duell zeigen können, wie gut wir sind. Selbst die neuen Jungs haben verstanden, was das Spiel für den Verein bedeutet.
„Das war ein Riesenknall“

Wie haben Sie die Situation in Zweckel in den letzten Jahren verfolgt?

Man hat es schon beobachtet. Natürlich ist das krass. Ich kenne die Gründe nicht, ich bin zu weit weg. Ich weiß nicht, wo da die falschen Entscheidungen getroffen wurden, oder es der Verein geschafft hat, ein paar Jahre über seinen Möglichkeiten zu spielen.

Dass Marcel Cornelissen nicht mehr Trainer ist, hat für Aufsehen gesorgt. Sie waren – als Teil des Mannschaftsrates – dabei, als die Entscheidung fiel.

Das war ein Riesenknall. Wir können Corne nicht genug danken. Der Mannschaftsrat ist dazu da, die verschiedenen Positionen des Teams darzulegen. Das haben wir gemacht. Es hat zu keinem Zeitpunkt jemand von ihm gefordert, dass er geht. Die ganze letzte Woche kann man nicht als normal bezeichnen. Wir haben das jetzt aufgearbeitet. Wir haben darüber auch noch einmal gesprochen, um das aus der Welt zu schaffen. So schade das auch ist, es muss weitergehen.

Der perfekte Spielverlauf für den BV Rentfort in diesem Derby?

Der SV Zweckel hat keine Chance und wir zeigen, dass wir die Nummer eins im Fußball in Gladbeck sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.