SV Zweckel II – BV Rentfort II 5:3 (2:2)

Das war kein Spiel für schwache Nerven. Beide Mannschaften zieren das Tabellenende und wollten auf keinen Fall verlieren. Der Gast aus Rentfort hätte sich mit einem Sieg vom Tabellenletzten absetzen können und sechs Punkte Vorsprung erarbeiten können. Für die Schwarz-Grünen stand somit viel auf dem Spiel, zumal sie mit einem Sieg im Derby an den Gästen vorbeiziehen konnten.

Der SV Zweckel begann gut und ging in der 11. Minute in Führung. Vladimir Schwanke versenkte einen Elfmeter in die Rentforter Maschen. Okan Yaman besorgte in der 25. Minute das 2:0, welches dem Gastgeber keine Sicherheit brachte, denn die Rentforter glichen innerhalb von drei Minuten aus. Nach 30 Minuten stand es bereits 2:2. Der SV Zweckel war personell arg gebeutelt, so dass auch Mike Rach, ein etatmäßiger Feldspieler, das Tor hüten musste. Er machte seine Sache aber so gut, dass er zwar dreimal hinter sich greifen musste, was letztendlich aber trotzdem zum Sieg reichen sollt.

In der 47. Minute traf Okan Yaman zum zweiten Mal und brachte die Zweckeler wieder in Führung, doch die Rentforter konnten nur neun Minuten später wiederum ausgleichen. Die Partie wurde nun intensiver geführt, da beide Mannschaften den Sieg wollten. In der 67. Minute landete eine Ecke beim dem am langen Pfosten stehenden Tobias Urbschat, der in aller Seelenruhe den Ball annahm und zum 4:3 einschob. In der 80. Minute bekam der SV Zweckel einen Freistoß zugesprochen und Trainer Mike Groth forderte den eingewechselten Marcel Capek auf, diesen direkt aufs Tor zu schießen. Dieser ließ sich nicht lange bitte und versenkte den Ball aus gut 25 Metern oben rechts im Knick. Das war die Entscheidung.

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß, denn mit diesem Sieg verließ die Reserve erstmalig den letzten Tabellenplatz. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.