Sonntag, 04.09.16, 15:00 Uhr: SV Zweckel – Delbrücker SC

Nächster Heimspielgegner des SV Zweckel ist der Delbrücker SC. Die Ostwestfalen spielten am letzten Wochenende 0:0 gegen den TuS Hiltrup. In den ersten Spielen siegte die Mannschaft mit 2:1 gegen Gievenbeck und verlor mit dem gleichen Ergebnis bei der Reserve von Preußen Münster.

In der letzten Saison scheiterten die Delbrücker nur knapp am Aufstieg in die Oberliga, denn sie verloren das Entscheidungsspiel gegen Kaan-Marienborn. Sicher ist, dass der Gast vermutlich zu den stärksten Teams der Liga gehört. Das wird ein harter Brocken für die junge Zwckeler Mannschaft, die nach dem ersten Sieg in Clarholz mit viel Selbstbewusstsein ins Spiel gehen kann.

Schön wäre es natürlich auch, wenn viele Zuschauer und Fans die Mannschaft unterstützen würden, zumal das angekündigte schlechtere Wetter nicht vom einem Besuch im Stadion abhalten sollte. Die Zuschauer können im Gegensatz zu den Spielern auf der regengeschützten Tribüne Platz nehmen und hoffentlich einem spannenden und letztenendlich erfolgreichen Spiel zusehen.

Fraglich ist, ob Trainer Günter Appelt im Vergleich zum letzten Spiel eine Aufstellungsänderung vornehmen wird. Wichtig ist nach wie vor, dass die Defensive steht, denn nach 7 Gegentoren in den ersten beiden Spielen hielten die Zweckeler beim letzten Sieg den Kasten sauber.

Der Kapitän Norman Seidel (siehe oben) wird wie in der letzten Woche seine Mannschaft auf das Spiel einschwören. Wahrscheinlich wird erstmals Wale Afees Arogundade zum Kader stoßen, dessen Spielberechtigung bisher nicht vorlag, der aber nun aktiv ins Spielgeschehen eingreifen darf. Auch Mirac Öntürk gehört erstmalig zum Kader des Westfalenligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.