SG Suderwich – SV Zweckel 1:0 (0:0)

Das hatte sich Trainer Guido Naumann ganz anders vorgestellt. Die Schwarz-Grünen kassierten in Suderwich ihre zweite Niederlage und außerdem weitere Verletzte bzw. Abwesende.

Die Gäste waren in Suderwich die aktivere Mannschaft und erspielten sich in der 1. Halbzeit einige gute Einschussmöglichkeiten. Die Gastgeber waren nicht darauf aus das Spiel zu bestimmen, sondern beschränkten sich auf das Konterspiel.

Bereits nach 10 Minuten setzte sich Jan Schwers auf der rechten Seite durch, sein Schuss war jedoch nicht platziert genug, so dass der gegnerische Keeper abwehren konnte.

Nur neun Minuten später setzte er sich abermals über den rechten Flügel durch, seine Hereingabe auf Pascalis Terzis wurde jedoch vor der Torlinie abgefangen. In der 29. Minute überwand Keeper Yasin Muslubas mit einem weiten Abschlag die gegnerischen Reihen und auch der Suderwicher letzte Mann unterlief den Ball. Jan Schwers traf den Ball jedoch nicht richtig, so dass der Ball ins Toraus trudelte.

Nach der Pause hatten die vielen mitgereisten Zweckeler Fans schon den Jubelschrei auf den Lippen, der ansonsten gute Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Sebastian Hagemeister hatte den Ball über die Linie gedrückt, soll aber im Abseits gestanden haben. So wurde es nichts mit der Zweckeler Führung. Ganz im Gegenteil: Zwei Zweckeler Abwehrspieler köpfen sich gegenseitig an, der Ball kommt zum Suderwicher Spieler, der nur noch Danke sagen muss und aus gut 8 Metern einnetzt.

In der Folge erhöhten die Zweckeler zwar den Druck, konnten die Gastgeber jedoch nicht mehr entscheidend gefährden. Die nun zunehmend ruppigere Spielweise rief bei den Zweckelern noch zwei Verletzte hervor, so dass in den kommenden Spielen der Kader weiter schrumpfen wird.

Völlig überflüssig kassierte Mücahit Yavuzaslan auch noch die gelb-rote Karte, nachdem er erst in der 46. Minute das Spielfeld betreten hatte. Dadurch wird der Trainer Guido Naumann im nächsten Spiel ebenfalls nicht zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.