SV Zweckel – SV Lippramsdorf 0:1 (0:1)

Sportlich war es das für den SV Zweckel. Nach der Niederlage haben die Zweckeler rechnerisch keine Möglichkeit mehr einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen.

Das Spiel gegen Lippramsdorf war ein Spiegel der gesamten Saison. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und nach einem Standard kassierten die Schwarz-Grünen nach drei Minuten das 0:1. Die Defensive ließ zwar nicht viel zu, die Offensive brachte aber leider auch nicht viel zustande.

In der Folge war kaum zu erkennen, dass die Zweckeler sich mit aller Macht gegen den Abstieg stemmen wollten. Torchancen waren Mangelware und die Mannschaft wirkte irgendwie gehemmt. Möglichweise war der Druck für einige Akteure auch zu groß.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Zweckeler noch drei Großchancen, die jedoch alle kläglich versiebt wurden. Die mangelnde Chancenverwertung ist sicher auch das Hauptmanko der laufenden Saison gewesen, denn mit einem Gegentor kann man immer noch ein Spiel gewinnen. Doch wenn das Tor nicht getroffen wird, ist das auch ein Zeichen für mangelnde Qualität.

Im letzten Spiel in Merfeld sollten die Zweckeler am komenden Sonntag ganz befreit aufspielen können, denn niemand erwartet von einem vermeintlichen Absteiger eine gute Leistung. Vielleicht sind dann endlich die Köpfe frei und die Schwarz-Grünen können sich vobildlich aus der Saison verabschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.