Sonntag, 21.04.22, 15:00 Uhr: BV Rentfort – SV Zweckel

Am Sonntag müssen die Zweckeler auf dem Kunstrasenplatz an der Hegestraße in Rentfort antreten. Das ist für beide Seiten ein mehr als interessantes und wichtiges Spiel. Die Gäste benötigen die Punkte gegen die Abstieg und die Gastgeber wollen endlich mal wieder in die Erfolgsspur kommen. Im letzten Meisterschaftsspiel verloren die Rentforter überraschend deutlich beim VfB Kirchhellen mit 3:0, befinden sich allerdings auf Grund einer überragenden Hinserie immer noch auf dem 5. Tabellenplatz.

Im Laufe der Saison gab es bei beiden Vereinen Trainerwechsel, wobei der BV mit zwei Wechseln aufwarten kann. Nach Karsten Quante übernahm sein damaliger Co-Trainer Daniel Thiele die Verantwortung, wurde jedoch am 09.04. von Oliver Martin abgelöst.

Die Zweckeler haben vor einigen Wochen die Zusammenarbeit mit Guido Naumann beendet und mit Günter Appelt einen ehemaligen Zweckeler Trainer als Nachfolger verpflichtet.

Oliver Martin war einige Jahre als Trainer in Zweckel im Nachwuchsbereich aktiv und übernahm kurrzeitig auch eine Vorstandsposition, bevor er zu anderen Vereinen wechselte.

Eine besondere Pikanterie erhält das sonntägliche Duell der beiden Gladbecker Bezirksligisten dadurch, dass Oliver Martin erstmalig an der Linie einer Seniorenmannschaft steht und dann auch noch gegen seinen ehemaligen Verein.

Die Schwarz-Grünen können sich sicher sein, dass sich die Rentforter im Derby mächtig ins Zeug legen werden, um den Sieg zu erringen. Auch wenn die Einstellung in den letzten Wochen an der Hegestraße in der Ersten möglicherweise nicht ganz so gut gewesen sein sollte, im Spiel gegen den SV Zweckel wird sich das ganz anders darstellen.

Auf der anderen Seite ist der SV Zweckel auch hochmotiviert, denn neben den Punkten ist ein Sieg im Derby immer ein besonderes Erlebnis. Im Hinspiel gewannen die Rentforter zwar deutlich mit 0:3, blieben aber zumindest in diesem Spiel hin und wieder ihre Klasse schuldig. Sie sind natürlich auch im Spiel auf dem eigenen Kunstrasen der hohe Favorit.

Trainer Günter Appelt muss erst einmal seine „Schäfchen zählen“, um gegen den BV die richtige Aufstellung zu wählen. Julius Wloch und Tristan Oben-Stintenberg, übrigens wie Justin Andjelkovic ehemalige Schützlinge von Oliver Martin, stehen wohl wieder zur Verfügung. Hinter anderen Spielern stehen noch Fragezeichen.

Die junge Zweckeler Truppe wird an Sonntag alles geben, um die Partie erfolgreich zu gestalten und freut sich natürlich über Zweckeler Fan-Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.